• Rückgrat gefragt

Rückgrat gefragt

09.09.2019

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Im Herbst werden in der Schweiz die National- und Ständeräte gewählt. Aber Achtung: Haben sie schon einmal einen Spatzen pfeifen gehört? Wäre es da nicht angebrachter, von «tschilpen», schimpfen oder zetern zu reden? Passen Sie also auf, wenn Sie sich auf Althergebrachtes abstützen. Auch dort können sich «Fake News» verstecken.

Doch zurück zu den Wahlen, zurück zu den Kandidierenden. Wie jedes Mal wird im Vorfeld beteuert, versprochen, taktiert, geschwindelt und nicht allzu selten schlicht und einfach gelogen.

Ich für meinen Teil habe entschieden. Ich habe genug von all dieser Diplomatie im Wahlkampf. Ich will Politiker mit Rückgrat. Ich wünsche mir vermehrt Politiker, die den Mut haben, sich für unpopuläre, aber wichtige Anliegen einzusetzen. Zu kämpfen für Anliegen, die vielleicht nicht zuoberst auf der Parteiagenda zu finden sind, zu kämpfen für Dinge, die unsere Gesellschaft wirklich weiterbringen. Hunde-WCs auf dem Marktplatz gehören ebenso wenig zu diesen wichtigen Dingen wie der Ruf nach «Urban Gardening» oder die Klagen über «böse Polizisten» gegen «gute Demonstranten» oder die ach so beliebte Aufhebung von Parkplätzen.

Sehr wohl aber sollen unsere Politiker Rückgrat zeigen bei Themen, mit denen sich zum Beispiel bürgerliche Parteien bis vor Kurzem schwertaten:

  • Klimaschutz
  • konsequente Dezentralisierung der Energieproduktion
  • Reduktion von Plastikabfällen in Wasser und Böden
  • Reduktion von Waffenexporten in problematische Länder
  • Reduktion der Fischerei auf nachhaltige Mengen
  • Kampf gegen Korruption

Doch auch das links-grüne Lager kennt Themen, mit deren Auseinandersetzung sie sich schwertun:

  • betriebswirtschaftlich fundierte Spitalplanung
  • konsequente Ausschaffung rechtsbrechender  Asylsucher
  • Eindämmung überbordender Sozialwünsche
  • Einbezug aller Verkehrsteilnehmer in der Verkehrspolitik
  • Reduktion der Staatsaktivität auf das Notwendige

Sie sehen also, unseren PolitikerInnen bieten sich zahlreiche Chancen, Rückgrat zu zeigen.

Aber auch Ihnen, liebe Hauseigentümer, bietet sich diese Chance, Rückgrat zu zeigen. Wählen Sie die Konsequenten, die Unbequemen, die Kritischen, die Unabhängigen, die Politiker mit Rückgrat. Dies mag ihnen Kritik der Parteistrategen eintragen, aber es ist allemal besser, als hinterher zu schimpfen wie ein Rohrspatz.